PAST EXHIBITIONS:

Ausstellung

SEQUENCES

Ankica Vlasic


Eröffnung am 01.07.2015, 20:00 Uhr


Ausstellung 01. - 08.07.2015


Gruppenausstellung

FARBEN SCHNITTSTELLEN

Kitzbüheler Kunstkreises


Eröffnung am 18.06.2015, 19:00 Uhr


Ausstellung 18.06. - 27.06.2015


Ausstellung

DARE TO DREAM

Lea Fuchs und Ljubomir Dimov


Eröffnung am 11.06.2015, 19:00 Uhr


Ausstellung 11. - 17.06.2015




 „S P A C E S"

Elke Hubmann-Kniely I Polina Gazhur I Meri Ugrinovska

 

... und Eröffnung - Merikon Galerie Shop 

am Dienstag, 2. Juni 2015, 19:00 Uhr


Dauer: 02. Juni - 09. Juni 2015


______________________________________________________________________________________________________________________________

Ausstellung „Du kommst aus einer anderen Welt“

EDITH  SUCHODREW

Malerei, Fotografie & Computergrafische Malerei

 

15. Mai – 31. Mai 2015

Eröffnung am Freitag, d. 15. Mai 2015 um 19.00 Uhr

__________________________________________________________________________________________________________________________________


Gruppenausstellung

1. - 14.05.2015

 

Hickelsberger Johannes
Lackner Thomas
Mauch Gerti
Peterl Wolfgang
Radwan Lucja
Weinberger Alexandra Maria
Zinsberger Josef

Eröffnung: 30.04.2015, 19 Uhr

 



 Ausstellung "Die Welt durch die Farben" - Gzim Emini 

20. - 27.04.2015

Vernissage: 20.04.2015, 19.00 Uhr - Merikon Art-Room 

Eröffnung durch S.E. Kire Ilioski, Botschafter und Ständiger Vertreter der Republik Mazedonien bei der OSCE, VN und anderen internationalen Organisationen in Wien

Gëzim Emini geboren am 07.01.1982 in Kicevo/Mazedonien. Die Grundschule hat er in Kicevo abgeschlossen. Im Jahre 2001 hat er sich an der Universität der bildenden Künste in Tetovo/Mazedonien angemeldet. 2006 hat er das Studium der bildenden Künste mit dem Schwerpunkt Grafik in der Klasse von prof.Nafi Jashari abgeschlossen. Er hat an vielen Veranstaltungen in Kicevo und anderen Städten teilgenommen. Gëzim Emini ist Mitglied der Verbandes der bildenden Künste "Draudacum".


Ausstellung "dance & ..."
Daniela Kowarik

11. bis 17.04.2015

Eröffnung am Samsag, 11. April 2015 um 19 Uhr

http://kowarik-art.at/
http://www.galerie-merikon.at/

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Gruppenausstellung

Dieter Horwatitsch, Polina Gazhur, Regina Merta, Tobias Trost & Vasco

Ausstellung von 30.03. - 8.04.2015

Eröffnung: Montag, 30.03 ab 19 Uhr - Galerie Merikon


Ausstellung

"CLASSIC AND CLEAN"

Michaela Foltin & Manfred Paar

21. - 28.03.2015


Eröffnung am 21.03.201, 19.00 Uhr



Ausstellung "R&R"
Rudolf Payer & Rudolf Scheer

vom 13.3. - 19.3.2015

Musikalisch wird uns Michael Perfler unterhalten.

Vernissage: 13.3.2015 ab 18.00


 Fotoausstellung "EINFACH MEER..."

Dieter Horwatitsch

17. bis 23. Februar 2015 

VERNISSAGE am 17. Februar 2015, 19 Uhr


Fotoausstellung

CHRISTIAN KARL

1.-14.02.2015


Eröffnung am 1. Februar 2015 , 19 Uhr


www.christiankarl.at



 

Weihnachtsausstellung 

 

Lea Fuchs, Polina Gazhur, Armina Hatic, Daniela Kowarik, Bozena Kormout, Vasco, Janin Wellbrock

10. - 20.12.2014

Eröffnung am Mittwoch, 10. Dezember 2014

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 



 

Ausstellung 

 

ANDREAS BERNTHALER

"S14, Z17: ..und ich lächle dann so träumend in die Welt."


2. - 8. Dezember 2014


Eröffnung am 2. Dezember 2014, 19 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Ausstellung 

 

"ALLES LEI(n)WAND"

Michèle Karbassioun, Sharon Ratheiser & Rosi Friedrich 

20. - 26. November 2014
Eröffnung am 19. November 2014, 18 Uhr

Begrüßung und Vorstellung: Herr Dieter Sagan 
Eröffnung der Ausstellung: Herr Botschaftsrat Jacques Ducrest, Schweizerische Botschaft in Österreich

Weinverkostung von Weingut Familie Steiger

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 



Ausstellung 

 

"FEREASTRA"

   Lea Fuchs

 

7. - 13. November 2014

Eröffnung am 7. November 2014, 19 Uhr

http://www.leart.at/

Lea Fuchs, 1972 geboren in Sofia, Bulgarien. Lebt und arbeitet derzeit in Wien. Lea absolvierte die National University of Arts in Bukarest und hat bereits an mehreren nationalen Ausstellungen teilgenommen.

2010 -Bachelor of Fine Arts, National University of Arts in Bukarest, Rumänien

2012 -Master of Arts der Fakultät für Bildende Kunst - Kreative Strategien in der Malerei, National University of Arts in Bukarest, Rumänien

Beim Schaffen von Kunst taucht die Künstlerin in eine komplett andere DenkArt ein. Eine Denkweise, die ihr die Möglichkeit eröffnet hat, neue Lernwege zu begehen und sich zu entwickeln.

Ihre Kunst soll weniger die Realität beschreiben, sondern viel mehr die Emotionen und Gefühle beim Betrachter wecken. Denn die Formen der Natur sind perfekt - Kopien derer sind obsolet!

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 



Gruppenausstellung

Polina Gazhur, Sabine Ehn, Christa Bramböck, Bozena Kormout & Lorella Bonelli 

28.10. bis 5.11.2014 

Eröffnung am Dienstag, 28.10, um 19 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren besuch!

 



Ausstellung "PERSÖNLICHE WIRKLICHKEITEN"
Edith LECHNER & Ingrid NEUHOLD

17. bis 26. Oktober 2014

Eröffnung am Freitag 17. Oktober 2014, 19 Uhr

Einführende Worte zur Ausstellung Karl Rieder, MSc

www.ingrid-neuhold.com
www.edithlechner.at

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


Galeriefest: Pigmento & BÖHEIM

 

VERNISSAGE 7. Oktober 2014
AUSSTELLUNG 8. bis 16. Oktober 2014

Motto: “Der Koitus der Sinne”

DDr. Christine Wallner ("Mama Alama" Die weiße Heilerin") kommt am 7. Oktober 2014 in die Gallery MERIKON Art Room zu Pigmentos Vernissage und wird ihr "Lebenswerk" kurz präsentieren. Ihr bisheriges Leben hat die Wiener Juristin und Ärztin Christine Wallner auf einem oft steinigen Weg zur Wissenden gemacht. Heute lebt die weise Frau mit ihrem einzigartigen Hilfsprojekt "Africa Amini Alama" in Tansania, am Fuße des Kilimandscharo, ihren Traum. 

Weindegustation im Rahmen der Ausstellungseröffnung mit Johann BÖHEIM, dem “Kunsthandwerker” im Weinbau.

 


Ausstellung "MOVE & RELAX"

Grafiken und Druckgrafiken von Daniela Kowarik

 

www.kowarik-art.at

 

30. September bis 5. Oktober 2014

Eröffnung am Dienstag, 30. September 2014, 19 Uhr



Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 



Gruppenausstellung

"FARBEN SCHNITTSTELLEN"

Ausstellung zeitgenössischer Künstler des Kitzbüherer Kunstkreises Elke Hubmann-Kniely, Horst Schrettner, Schatzl Gudrun, Malastler Andrea, Aggstein Maria, Reitinger Ela, Saes Ingeborg, Inge Mair


9. bis 24. September 2014

Eröffnung am Dienstag, 9. September 2014, 19 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 



Gruppenausstellung

"A LITTLE BIT OF THE WORLD"

Bilder und Zeichnungen von Polina Gazhur, Meri Ugrinovska, Eduard Iacob, Sergej Popolsin, Armina Hatic, Vasco & Anita Koser 

http://www.polina-gazhur.com/
http://www.smartofus.com/
http://www.majimaji.at/Maji_Maji/KARIBUNI.html
http://www.popolsin.com/

2. bis 6. September 2014

Eröffnung am Dienstag, 2. September 2014 ab 19 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


Ausstellung 
"MENSCHEN MIT CHARISMA"


Bilder von Bozena Kormout

25. bis 31. August 2014


Eröffnung am Montag, 25. August 2014 um 19 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 


Ausstellung 
"Polina & Victoria"

Bilder und Zeichnungen von Polina Gazhur und Victoria Denaro 

14. bis 23. August 2014
Eröffnung am Donnerstag, 14. August 2014 um 19 Uhr

http://www.victoriadenaro.com/
http://polina-gazhur.com/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

_________________________________________________________________

 

Exhibition "Polina & Victoria" 

Polina GAZHUR and Victoria DENARO 

 

Opening: 08/14/2014, 19:00 

 

Victoria Denaro (Buenos Aires, Argentina) 

In 2003 she traveled to Vienna where she strengthens her artistic knowledge and sold her first painting. During 2007 and 2008 performed two exhibitions in the city of Innsbruck (Austria), and gave private painting classes. She has won several awards and has had numerous individual and collective exhibitions in the cities of Coronel Suarez, La Plata, Buenos Aires, Innsbruck and Vienna. Her work is based on the game of everyday life, her affections, her environment, her travels, her pleasures and hopes, always giving great prominence to the esthetics and giving her mark to the image.

Polina Gazhur (Moscow, Russia)

lives in Vienna since 2010 She graduated from art school and after, the Moscow State University with a master's degree in art history. After graduating she worked as a historian and art historian, but the main course was always painting. Since 2010 Polina Gazhur lives in Vienna and has numerous exhibitions in various galleries in Austria and Russia. 

 

The themes of the artists are mainly shaped by relationships with people and animals. These situations and habitats are brought out with many colors, but also in wonderful black-and-white effects on the canvas. Each of these preferred topics with the personal form of the designed language enters into a dialogue with the viewer, giving a beautiful whole that reflects our lives in the here and now.

 


Ausstellung "PIECE OF CAKE"

- Urosh Veljkovikj

Eröffnung am 29. Juli 2014 um 19 Uhr

In seinem bisherigem Schaffen pflegt Urosh Veljkovikj den abstrakten Expressionismus, wo die Farbe eine Geheimzahl der gefangenen Energie ist, die von der Hand des Autors eine gestikulative Explodierfähigkeit und komplette Freiheit des feierliches Strahlen bekommt. In seinem neuesten Projekt "Piece of Cake" genannt, stellt er wieder eine Feierlichkeit vor - die Geburtstagsfeier. Mit der Ausstellung der Pappteller - Zeichnungen, in denen die Geburtstagstorte serviert wurde, worauf nach dem Essen eine abstrakte Spur mit Form, Struktur und Textur hinterlassen wurde, interveniert er mit Zeichnung, die die abstrakten Formen in arabeske und stilisierte Zeichnungen umformt und definiert. In dieser Spur erkennen wir Assoziationen der surrealistischen, simultanen Zeichnung/Handschrift (pure psychic automatism), wo das, von der rationale Kontrolle, befreite Unterbewusstsein ausgedrückt ist. Demzufolge kann man in diesen Teller - Zeichnungen Elemente des Unterbewusstseins, der Psyche und die unterdrueckten Gefühle, wo der Geist eine Zeichnung produziert , entdecken.Veljkovikjs Eingriffe auf diese Formen schliessen zwei Prozesse ein: die unbewusste und die bewusste Aktivität. Die Akkumulation dieser Elemente weist den Mann ein, der mit den vergangenen Jahren, Erkenntnissen und Erfahrungen , sich zu einer Persönlichkeit entwickelt.
Eigentlich feiert Veljkovikj durch eine visuelle Sprache mit diesem Projekt das Leben, die Schönheit der vorbeigehenden Jahren, die kleinen, süssen Dinge des Alltags, das neue erlebte Lebensjahr, die Lebenserfahrung und die Freude.

 


Ausstellung "Nigonografie" - Michail Nogin

3. bis 17. Juli 2014

 

Die Galerie MERIKON Art Room lädt am 3. Juli ab 19.00
Uhr zur Ausstellungseröffnung von Michail Nogins "Nigonografie". Die Werke des Künstlers sind von 3. bis 17. Juli 2014 in der Galerie im Palais Esterházy zu sehen.

Über den Aussteller:

Michail Nogin ist Künstler und Bildhauer und immer auf der Suche nach neuen Wegen in der Kunst. Das Hauptwerk des aus Russland stammenden Künstlers war meist von der Fotografie begleitet. Er ist leidenschaftlicher Sammler alter Fototechnik und ein Anhänger der analogen Fotografie. Infolge von Experimenten mit analogen Fotoapparaten entstand eine neue Technik zur Erzeugung licht-grafischer Darstellungen. Mit dieser Technik sind die in der aktuellen Ausstellung vorgestellten Arbeiten entstanden. Die Fotografien stammen von analogen rein mechanischen Fotokameras. Der Druck ist analog.

Die Darstellungen sind licht-grafische manuelle Zeichnungen von Menschen und Objekten, die im dunklem Raum belassen und mit der Kamera festgehalten sind. Das Instrument zur Fertigung der Zeichnung ist die einzigartige Erfindung des Autors. Zu keinem Zeitpunkt der Entstehung der Arbeiten wurde Computertechnik eingesetzt. Die künstlerische Methode zur Erstellung dieser Arbeiten nannte der Autor "Nigonografie".


Ausstellung
"Fragments of Reality" - Gerti Hopf und Witte Rijnberg
laden herzlich zur Präsentation der neuen Arbeiten

25. Juni bis 1. Juli 2014 

Eröffnung am Mittwoch, 25. Juni ab 19 Uhr 

Finissage am Dienstag, 1. Juli um 18 Uhr 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


Ausstellung DIE ALTEN + DIE ALPEN
Andrea Pierus und Cocolore
19. bis 23. Juni 2014 
Eröffnung am Donnerstag, 19. Juni ab 19 Uhr 

Einführende Worte Mag. Wilfried Öller



Ausstellung "ROMANTISCHE IRONIE 2014" - Friedrich Heuss 

 

5. bis  17. Juni 2014

Eröffnung am Do., 5. Juni ab 19 Uhr

 

Friedrich Heuss ist gebürtiger Deutscher. Er kam während des Studiums nach Wien, und lebt hier inzwischen seit mehr als 30 Jahren.

Heuss hat erst relativ spät zur Kunst gefunden, mit langjährigem Privatunterricht bei Assistenten und Professoren der beiden Wiener Kunstakademien aber eine profunde Ausbildung nachgeholt.

Die zunehmende Professionalisierung seiner künstlerischen Betätigungen führten auch zu etlichen, hauptsächlich internationalen Ausstellungen, mit New York als zentralem Fokus und zuletzt zu zwei Ausstellungen in renommierten Galerien in Berlin.

Wir dürfen uns freuen, einen interessanten, in erster Linie figurativen Maler näher kennenzulernen, der im übrigen sicherlich der sogenannten “romantischen Ironie“ als geistiger Epoche zugeordnet werden könnte. 


GRUPPENAUSSTELLUNG "QUERSCHNITTE"

16. bis 31. Mai 2014

 

VERNISSAGE am Freitag, 16. Mai ab 19 Uhr

 

Ausstellung zeitgenössischer Künstler des Kitzbüheler Kunstkreises:

PIGNETER RUDOLPH
SÖLDER DORLI
BIDNER MONIKA
LISKA DANNY
SCHEU MANUELA
RAUECKER BRIGITTE
SAUGSTAD BRIGITTE

JOSEF ZINSBERGER



Ausstellung
"AMORE FRIZZANTE" - Edel Czernin 


7. bis 12. Mai 2014

Vernissage am 7. Mai 2014 ab 19 Uhr

Edel Czernin lebt und arbeitet in ihrem Atelier in Wien. Sie besuchte die Kunstschule in Wien, spezialisierte sich auf experimentelle Malerei und bevorzugt Acryl-, Öl- und Mischtechnik. Zahlreiche Ausstellungen im In-und
Ausland. 


AUSSTELLUNG 

15. April bis 7. Mai 2014

 

Vernissage am 15. April ab 19 Uhr

 

Christine Pillhofer

 

geboren bis auf Weiteres - in Wien

Vom 4. bis zum 14. Lebensjahr intensiver Unterricht in Ballett, Akrobatik

und freiem Tanz, Malen und Zeichnen

Akrobatikauftritt im Fernsehen

Ausdruckstanz mit öffentlichem Auftritt auf der großen Konzerthausbühne

Gleichzeitig Klavierunterricht – mit 14 Jahren Auftritt im Mozartsaal

des Wiener Konzerthauses als Solopianistin mit Orchester

1 Jahr Keramiklehre, 1 Jahr Schauspielschule, 3 Klassen Modeschule Hetzendorf

Ab der Volljährigkeit als Bluesharmonika-Spielerin mit Band durch die Lokale getingelt

1977 Beteiligung am Internationalen Bildhauer-symposium

und Wettbewerb Wien-Oberlaa - 2. Preis, seither teilweise autodidakt

als freischaffende Bildhauerin, Zeichnerin und Malerin tätig;

zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland

 

Lebt und arbeitet in Wien und Istrien (Kroatien)

 

Auszeichnungen:

1977 2. Preis, Internationales Bildhauersymposium Wien-Oberlaa

1986 Theodor Körner Preis

 

Werke im öffentlichen Raum:

Kurzentrum Oberlaa, Steinskulptur

AKH Wien, Bronzebüste „Hans Strotzka“

Hallenbad Mödling, Bronzeplastik

Elektropathologisches Museum Wien, Bronzebüste „Gottfried Biegelmeier“

Alte Universität Wien, Bronzebüste „Sir Karl Popper“

Bruno-Kreisky-Park, 1050 Wien, Bronzebüste „Bruno Kreisky“

 

Weitere Werke im Besitz von Ministerium für Unterricht und Kunst, Kulturamt der Stadt Wien,

Hanak-Museum, Niederösterreichisches Landesmuseum, Tabakmuseum, Historisches Museum

 

der Stadt Wien, Wien Museum am Karlsplatz, sowie privater Sammler.



Ausstellung 
"Die Sprache des Stahles" - Reinart Stahl
4. bis 15. April 2014 

... "Von allen Künsten ist die Metallbildhauerei buchstäblich die schwerste: Sie braucht von Anfang an Platz, Raum, Höhe. Sie verwendet auch nur die schwersten, die schwerwiegendsten Materialien – Eisen und Messing und Stahl und Bronze. Und sie entsteht mit Feuer und Schlägen, also mit Kraft und Gewalt, sie macht also Lärm, diese Kunst, sie produziert Krach, Dreck, Arbeit, Schweiss, Erschöpfung. Und dann wehrt sich das Material auch noch, es muss geschmiedet werden, stundenlang, und gibt dann doch nur einen kurzen Moment der Bearbeitbarkeit frei, bevor es wieder erkaltet.
Ich glaube, dass man für die Arbeit mit diesen besonders harten Materialien selbst Härte haben muss, eine Bereitschaft zur Physis, zur Männlichkeit und zu einer Leidenschaft, die vor dem Leiden nicht zurückschreckt. Jedes meiner Objekte enthält meine persönliche Kraft und Energie, ich prügle, stampfe, schlage meine Ideen mit Hammerschlägen in glühendes Eisen hinein, das ist eine vulkanische Tätigkeit. Da fließen Kraft und Energie, da geht es um Spannung und Eruption, um Hitze und Erkalten. Ich denke, dass gute Bildhauerei diese Kraft und Energie in Skulpturen speichert – es ist ein Mysterium, wie das geschieht, aber es geschieht, es sind dann energetische Objekte, emotionales Territorium.

Es ist mein Ziel als Künstler, elementare Kräfte freizusetzen, zu bündeln und sie dann an den Betrachter übergeben. Deshalb mag ich es auch, wenn meine Objekte berührt werden. Es ist ein guter Anfang, damit ich jemanden mit meiner Arbeit berühren kann." ... 

http://reinart.info/


Ausstellung "SPIRIT OF PIANO" - Ljupco Samardziski 
16. bis 24. März 2014

Eröffnung am Sonntag, 16. März 2014 ab 19 Uhr 
Durch den Botschafter der Republik Makedonien in der Republik Österreich S.E. Prof. Dr. Gorgi Filipov 

Ljupco Samardziski: 
- Der Titel "Auslandischer Künstler des Jahres" in Mexico, 
- Grand Prix International Salon - Arles "Seigneurs de l'Art 
- Goldmedaille des Grand International Concours - Deauville
- Goldmedaille der Republik Frankreich mit dem drei färbigen Band
- Special Malta International Art Biennale President's Award

Mitglied: National Federation of Culture of the Republic of France 

 


Ausstellung "ALEXANDER WACHTEL - MALEREI" 

vom 1. bis 15. März 2014


Eröffnung am Samstag, 1. März 2014 ab 19 Uhr

 

"Das Medium der Malerei dient Alexander Wachtel dazu, Botschaften zu vermitteln. Er tut dies auf eine sehr direkte Art und Weise, nämlich mit dem Mittel einer realistischen Malerei und einem ethischen Impetus, der keine Kultur über die andere stellt."

 

Alexander Wachtel - Lebenslauf:

* 1970 - Tschimkent (Kasachstan)
1990 - Studium der Malerei und Graphik an der Pädagogischen Hochschule in Tschimkent
1993 - Graphiker bei verschiedenen Zeitungen
1997 - Übersiedlung nach Deutschland. Autodidaktische Weiterbildung in der Ölmalerei. Spezialisierung auf naturalistische Feinmalerei
2003 - Beginn der Teilnahme an Ausstellungen im In- und Ausland. Unter anderem im Europäischen Parlament in Brüssel.
Seit 2006 - Freischaffender Künstler in Nördlingen.
2010 - Teilnahme an ART-KARLSRUHE 2010
2011 - Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung 2010 "Orient-Okzident"
2012 - Teilnahme an dem internationalen Künstlersymposium „Atelier an der Donau“ In Pöchlarn, Österreich.
2013 - Sonderausstellung "Dollar, Schätze und Kunst" Barockschloss Riegersburg (NÖ)  


AUSSTELLUNG

"TRANSFORMATIONS" 

vom 18. bis 28. Februar 2014

Gruppenausstellung mit DENISE SCHELLMANN, ARMINA HATIC, VASCO, JANIN WELLBROCK und LORELLA BONELLI

Vernissage am Dienstag, 18. Februar ab 19 Uhr

 

Denise SCHELLMANN wurde im März 1980 in Wien geboren. Nach ihrem AHS-Abschluss (1998) studierte sie Pharmazie an der Universität Wien (1999 – 2006). Im Anschluss an das Diplomstudium absolvierte sie als Universitätsassistentin erfolgreich ihr Doktoratstudium am Department für medizinisch/pharmazeutische Chemie (2006 – 2011). Während ihrer Dissertation entdeckte Schellmann spätberufen ihre große Leidenschaft für bildende Kunst. Besonders durch Vincent van Goghs Portraits inspiriert griff sie im Herbst 2008 schließlich selbst zu Bleistift und Pinsel.

Denise Schellmann beschreibt ihre Bildentstehung als „spontanen Ablauf aus fortwährenden, rhythmischen Bewegungsimpulsen zu diversen Musikrichtungen, fast der Bewegung eines Dirigenten gleichend. Es entstehen schwingende, kurvige, eckige Linien, deren fraktale Strukturen an das Wachstum eines Kristalls oder einer Zelle erinnern.“

 

Armina HATIC geboren am 24.12.1976. 

2007-2011 Studium Bildhauerei an der Wiener Kunstschule, Diplom mit Auszeichnung. Sie lebt und arbeitet in Wien. Das aktuelle Thema der Künstlerin ist die Vogelperspektive. Die Bilder zeigen den Menschen aus der Vogelperspektive, Stillstand oder Bewegung. Keine genaue Definition wo der Mensch herkommt, seinen Charakter können wir nicht entziffern. Der Künstlerin ist es wichtig zu zeigen, dass sie keine Vorurteile hegt, sie möchte aufs Natürliche zurückgreifen, also eine Betrachtung ohne Vorurteile.

 

VASCO wurde in 1976 in Sofia, Bulgarien geboren.

 

Janin WELLBROCK ist diplomierte Künstlerin mit Ausszeichnung. Sie studierte bis Mai 2011 an der Freien Kunstschule in Wien im Bereich Keramik & Design, seitdem arbeitet sie als freischafende Künstlerin. Janin versteht sich als Allround Künstlerin und sucht immer wieder neue Materialien und Herausvorderungen, um ihrer Kunst Ausdruck zu verleihen. Das setzt ein großes Spektrum an Materialkunde und autodidaktisches Annähern verschiedener Thematiken voraus.

 

Lorella BONELLI wurde in Rom geboren. Sie studierte International Politik an der Universität in Rom. 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



AUSSTELLUNG "VISIONEN" - Christa Zugmayer

vom 12. bis 17. Februar 2014

 

Vernissage am 12. Februar ab 19 Uhr 

 

Christa Zugmayer :

1941 22. Februar in Felixdorf/NÖ geboren
1958 Aufnahme an der „Hochschule für angewandte Kunst“ in Wien
1962 Abschluss mit Diplom in Gebrauchsgrafik


15. 1. - 1. 2. 2014

 

AUSSTELLUNG

"EVOLUTIONARY LINES"


Gruppenausstellung von Polina Gazhur, Marianna Blier, Armina, Vasco, Sabine Ehn, Daniela Kadensky und Diana Iacob

 

Eröffnung am 15. Jänner 2014 ab 19 Uhr 

 

 


Ausstellung von Daniela Kowarik
- Graphisch, Druckgraphisch, Öl ... und Bären 

Dauer: 14. - 21. Dezember 2013 

Vernissage am Samstag, 14. Dezember 2013 ab 18 Uhr 

Daniela Kowarik, Wien
♦ Geisteswissenschaftliche Ausbildung und naturwissenschaftliches Studium
♦ Besuch der Künstlerischen Volkshochschule 1090 Wien
Schwerpunkt: Akt bei Thomas Nemec
♦ Teilnahme an verschiedenen Art-Workshops in Graz
♦ Druckgrafik in der Lithowerkstätte Traklhaus, Salzburg
♦ Druckgrafik Studio Tom Phelan, Wien (Masterprinter, früher Studiomanager des Grafikstudios Dublin)
♦ Februar 2010, Galerie Time, Wien: "Lust"


21. bis 26.11.2013

Ausstellung "KLANGKÖRPER" - Monika Andrea Peitler

 

 

Skulptur | Fotografie | Schmuck
Bildhauerin Monika Andrea Peitler

Vernissage Donnerstag, 21.11.2013 um 19:00 Uhr
Galerie Merikon Art Room, Palais Esterházy, Wallnerstraße 4, 2. Hof 1010 Wien


Rahmenprogramm zur Vernissage:
Extravagante Musik mit
Bernhard Brigola, Oberton und Gitarre
Bernd Feichter, Didgeridoo
Günther Pirker, Saxophon
Julia Hofer, Cello
Monika A. Peitler, Gesang


Finissage Dienstag, 26.11.2013 19:00 Uhr
Musikalische Umrahmung: Cello Julia Hofer, Gesang Monika A. Peitler

Die Ausstellung ist bis 26.11.2013, jeweils von
Mo-Sa 12-15:00 Uhr und 17-20:00 Uhr | So 17-20:00 Uhr zu sehen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

 


8. bis 19. November 2013

Ausstellung

"SUNSHINE"

Gerti Hopf, Polina Gazhur, Marianna Blier, Armina, Christa Bramböck, Astrid Bernhart und Lisa Est

 

 

 

 

 

DATUM: FREITAG 8. November 2013

19 Uhr - Preview party

 

DATUM: DIENSTAG 12. November 2013

19 Uhr - Eröffnung


28.10.2013 

 

Ausstellung "UNDER THE UMBRELLA"

 

Sabine Ehn, Marianna Blier, Polina Gazhur, Ekaterina Sevrouk, Oksana Zmiyevska, Maria Kurahtanova, Meri Ugrinovska und Gerti Hopf 

 


 

 


AUSSTELLUNG 

"DAS LICHT IN DIR" - Bozena Kormout

 

Vernissage am 19. Oktober 2013 ab 19 Uhr

 

Ausstellungsdauer bis 26. Oktober 2013 

 

 

Bozena Kormout, geboren 1958 in Krakau. 1981 übersiedelte sie nach Wien. Seit 1999 ist sie im Gesundheitswesen tätig. Anfangs setzte sie sich intensiv mit Seidenmalerei und Glasmalerei auseinander. Erst im Jahr 2003 begann sie mit Acrylfarben zu malen. Ihre eigentliche Stärke ist die figürliche Darstellung von Menschen, besonders Akte und Porträts. Charakteristisch für ihre Bilder sind die Betonung der Konturen und die intensive farbliche Darstellung. Ihre Bilder sind ein Spiel der leuchtenden Farben im Kontrast zu tiefem Schwarz, begleitet von vielen anderen dunklen Tönen. Seit dem Jahr 2004 besucht sie den Malkurs in der Volkshochschule Floridsdorf bei Mag. Evgenia Anyebe. 


Ausstellung

"MORE THAN NUDE - Fine Art Photography"

Kristian Liebrand

 

11. bis 18. Oktober 2013

 

Vernissage am Freitag, 11. Oktober 2013
um 19 Uhr

 

Erleben Sie die facettenreiche Schönheit des wohl anspruchvollsten Genres der Fotografie: "More than nude - fine art photography" ist eine Ausstellung ästetischer Aktfotografie-Kunstwerke des International ausgezeichneten Fotografen

KRISTIAN LIEBRAND.


• Top-Platzierungen in nationalen und internationalen Fotowettbewerben mit bis zu 50.000 teilnehmenden Fotos, darunter 
- Finalist "Deutschlands bester Fotograf", Kategorie "Ästhetischer Akt", 2010, 2011 und 2012 (Leserrang 1)
- Sieger "Deutschlands bester Fotograf", Kategorie "black&white", 2012
- nominiert für den internationalen "eros award 2011"
- nominiert für den internationalen "black&white spider award", 2012
- nominiert für den internationalen "Photography Masters Cup 2013", Kategorie "Professional, Nude"
- Sieger Leservoting "Akt und Erotik" digitalphoto 2013 
- nominiert für "Fotograf des Jahres 2013" (digitalphoto)
- Goldmedaillen-Gewinner "Photo Art Championchip 2013"
- Doppel-Sieg beim internationalen "eros award 2012" 
(1. Platz professional "erotic, provocative, sensual" + 1. Platz professional "lines, curves, shapes")


 

AUSSTELLUNG

"COME INSIDE AND GREET THE LIGHT"

Marta de Arespacochaga Llopiz und Paloma Porrero de Chávari

 

 

30. September bis 11. Oktober 2013

 

Vernissage am 30. September 2013 ab 19 Uhr

 


 Ausstellung 

"SCHIELE IN BILD UND TON"

Ernst Zdrahal    I    Gerti Hopf    I    Natascha Auenhammer

 

 

Vernissage am Samstag, 28.09.2013 von 16 bis 20 Uhr

und Sonntag, 29.09.2013  von 12 bis 21 Uhr 


Ausstellung

"ANAYD" - Diana Iacob und Eduard Iacob

 

20. bis 26. September 2013

Vernissage am Freitag, 20. September 2013 ab 19 Uhr

 

Ausstellungsdauer bis 26. September 2013



22.  bis 27. August 2013

AUSSTELLUNG

*THOUGHTFUL*

Polina Gazhur & Alexander Gajour 

 


Vernissage am 22. August 2013 ab 19 Uhr.  

 


AUSSTELLUNG 

*SHE*

Marianna Blier  -  Polina Gazhur -  Meri Ugrinovska

 

Vernissage am Freitag, 16. August 2013 ab 19 Uhr

 

http://www.mariannablier.com/

http://polina-gazhur.com/

 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

 



 Ausstellung

 "MAL ANDERS" - Alfred Postmann

 

1 - 8. Juli 2013

 

Eröffnung am 1. Juli 2013 ab 19 Uhr durch Direktor a.D. des Dorotheums Frau Ingeborg Pammer - Freyler.

Ausstellungsdauer bis 8. Juli 2013

Mit seinen Bildern versucht Alfred Postmann dem Betrachter die Lust an Farben und Formen zu Vermitteln. Es handelt sich dabei primär um Mischtechniken auf Leinwand. Dem Künstler bereitet es sichtlich Freude, mit verschiedenen Materialien und Farben zu spielen. Das Strukturieren der Oberfläche als primäres Gestaltungsmittel erweist sich in seinen Arbeiten als zentraler Faktor der Bildgestaltung.
Der Künstler lebt und arbeitet im Südburgenland

Besuch der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt
Bis 1987 als selbstständiger Fotograf tätig
Seit 1992 freischaffender Maler

Mitglied der Ring-Galerie
Mitglied Kulturkreis Kirchstetten
1998 Aufnahme in der Berufsvereinigung bildender Künstlers Österreichs
2006 Aufnahme im Kunst-Forum-International ( CH )
2007 indexed in WHO´ WHO IN VISUAL ART by art.domain.com
Eintragung in “Who´s Who in Visual Art” ,Vol 2008-2009

Der Künstler lebt und arbeitet im Südburgenland 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


STOTOONS "
Eigenwillige Kurzgeschichten in Wort und Bild

von Mipewa Cralese

 

Vernissage 18. Juni 2013 ab 19 Uhr

Ausstellungsdauer bis 25. Juni 2013

Hinter dem Namen Mipewa Cralese steht ein Künstlertrio: Die Texte stammen von Walter Senk und Peter Cravos. 
Michaela Lehmann ist für die graphische Umsetzung verantwortlich. Seit Juni 2009 arbeiten die drei zusammen.
Stotoons sind eigenwillige Kurzgeschichten. Schräg, fantastisch, schwarz, skurril, kombiniert 
mit außergewöhnlicher Grafik und klassischen Comic-Elementen, sind sie aber nicht auf fünf 
Buchseiten verteilt, sondern auf fünf Bilder.
Aus Story und Cartoon wurde Stotoon. Für gewöhnlich löst sich ein klassischer Cartoon 
mittels einer Pointe auf. Bei den Stotoons braucht man seine eigene Fantasie, um die Story dahinter zu sehen.

Stotoons sind Literatur, Cartoon, Kunst und ... manchmal Philosophie

www.stotoons.com

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Ausstellung

"FIGUREN" - Graphisch, Druckgraphisch, Öl

Daniela Kowarik 

 

11 - 16. 06. 2013

Vernissage am 11. 06. 2013 ab 19 Uhr

Eröffnung durch Anna Spohn, Universität für Angewandte Kunst Wien


________________________________________________

Daniela Kowarik, Wien

♦ Geisteswissenschaftliche Ausbildung und naturwissenschaftliches Studium
♦ Besuch der Künstlerischen Volkshochschule 1090 Wien
Schwerpunkt: Akt bei Thomas Nemec
♦ Teilnahme an verschiedenen Art-Workshops in Graz
♦ Druckgrafik in der Lithowerkstätte Traklhaus, Salzburg
♦ Druckgrafik Studio Tom Phelan, Wien (Masterprinter, früher Studiomanager des Grafikstudios Dublin)
♦ Februar 2010, Galerie Time, Wien: "Lust"


AUSSTELLUNG "BEYOND"

- Manuela Papez-Malkovsky, Ulrich Gottlieb

 

Trinissage 05. / 06. / 07. Mai 2013 jeweils von 17h – 22h

Sonntag 05. Mai Worte von Serafettin Yildiz (www.serafettinyildiz.at)

Montag 06. Mai 19.00 Uhr Lesung Wolkenhände von Ulrich Gottlieb 

Dienstag 07. Mai 19.00 Uhr SOAK-Power Performance Dorretta Carter (www.dorrettacarter.com) & Christian Recklies (www.kraftquellestimme.at)

Merikon Art Room. Palais Esterházy. Wallnerstraße 4, 2. Hof. 1010 Wien.

Beyond und darüber hinaus

...aus dem Wuji die Leere... stehend, zwei Farben an den Füßen, die Bewegung beginnt, Yin/Yang kommt ins Spiel, Gegensätze, Formschaffung. Entschleunigung der Bewegung. Sichtbarmachung der Poesie der Bewegungskunst Taiji Quan. Spielen einer Form die in der Abstraktion neue Formen schafft. Poetische Bilder als Bewegungsspuren. Die Frau am Webstuhl. Den Affen jagen. Der goldene Hahn auf einem Bein. Wolkenhände. Vielfalt der Visionen in einem Bild. Die Versöhnung zwischen Schwarz und Weiß. Beyond - ein Gegenwartsversuch über Ost/West und einem Raumgefühl darüber hinaus...

Video Teaser Beyond:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=5mAQpz6Rvo8




     AUSSTELLUNG      

            

 * DER LETZTE TIGER *

Fotorealistische Tiergemälde in Acryl und Öl auf Leinwand 

von

Walter Wegger

 

Vernissage am 5. April 2013 um 19 Uhr

 

Eröffnungsrede durch Herrn MMag. Franko Petri, WWF - Österreich

 


Walter Wegger
1968 geboren in Wr. Neustadt, NÖ. Ab 1978 Auseinandersetzung mit Portrait und menschlicher Anatomie. Von 1983 bis 1989 - Freischaffender Musiker (E-Bass) in Österreich und Kanada. Von 1990 bis 1993 Einzelunterricht in Kanada bei den Künstlern Tom Phillips und Jim Mitchell, Schwerpunkte in Landschaftsaquarell und Aktzeichnung.

Seit 1993 Freischaffender bildender Künstler in Wien. Von 1997 bis 2002 Malreisen u.a. nach Costa Rica, Griechenland, Malaysien, Chicago, Tanzania, Marokko, Venedig, Kuba u.a.

Seit 2005 Atelier-Galerie in der Otto-Bauergasse 4, 1060 Wien, mit regelmäßigen Veranstaltungen

 

Werkeverzeichnis/Arbeitsschwerpunkte

Illustration

seit 1996

  • Weinetiketten für Schuster Weinbau, Bühnenbild und Informationsbroschüre für Rockband „Nasty Habits“, Titelblatt für Reitsportkatalog, Logo und Informationsblatt für das Creditanstalt Cafe am Lichtenwerderplatz, 2 Stück CD Cover für Popband „die Kollegen“, Bühnentransparent für Visionale 2001 und 2002, Postergestaltung Visionale 2002, Raumgestaltung in mehreren Wohnungen in Österreich, Körperbemalungs-Event u.a., Tiermalerei

Ausstellungen/Malerei

seit 1995

  • Schloss Rosenau, Steiermark; Galeriecafe Boutique, Wien; Theater am Alsergrund, Wien, 
  • Galerie Mira Mako, Wien; CA Cafe am Lichtenwerderplatz; Wien; Galerie Sur, Wien
  • Mautner’s, Wien; Biologiezentrum, Linz; Naturhistorisches Museum, Wien, Galerie Bast-art
  • Kunst und Kulturverein "Das Dorf", Gemeindeamt Tullnerbach, Galerie Age-Art,
  • Umweltbundesamt, Galerie Avatar, Galerie Merikon

http://www.wegger-art.com/

 

Ausstellungsdauer bis 12. April 2013

 


12. bis 17. März 2013

Ausstellung " WINTER ISLAND - Irische Impressionen"

Tom PHELAN und Leonard SCHEIL


Exhibition as part of the St. Patrick's Day Festival Vienna
Opening by the Irish Ambassador James Brennan
www.stpatricksdaywien.at/programme

Vernissage Tuesday 12 March 19:30
Exhibition running until 17 March

Gallery opening times: 12:00 - 15:00, 17:00 - 20:00

Also part of the Vienna First District Galerienrundgang on Thursday 14 March from 16:00 - 21:00
www.galerienrundgang.at 

 



2. bis 7. März 2013 

Ausstellung "IM LICHT DES GEISTES"

Diana und Eduard IACOB

 

Vernissage am Sa, 2. März 2013 um 19 Uhr

Diana Iacob ist in Craiova, Rumänien geboren.
2003 – 2005: Universität/ Abteilung für Schulung des Lehrpersonals 
1999 – 2003: Universität für Theologie (Lizenziert in Theologie und Psihosoziale Beratung ) in Rumänien
Kunst Ausstellungen von 2006 bis 2012 in die Galerien:
Open Art, Galerie Sisif, Constelatii diamantine, Art studio Craiova, 
On-line: Anayd arts
Diana Iacob ist Autorin für poesie und Prosa und hat 4 Bücher publiziert in rümenischer und französische sprache.

Eduard Iacob ist in Craiova, Rumänien geboren. 
1989–1991: Kunst und Fach-Hochschule CORNETTI von Craiova, 
Abteilung: Fotographie
2005-2008: Kunst und Fach-Hochschule CORNETTI von Craiova,
Abteilung: Malerei
Ausstellungen in Kunstgallerien in Craiova. 
Ausstellung „Clepsydras“ an dem Malereiseminar von Bechet 
2008 - Ausstellung in Theodor-Aman Stadtbücherei in Craiova, Rumänien 
http://www.facebook.com/eduard.jacob.7

Die Ausstellung ist für Sie bis 7. 03. 2013 zu den

Öffnungszeiten der Galerie Merikon: Mo – So: 12-15 und 17–20 Uhr

für Sie zugänglich. 



11 - 26. Februar 2013

"GRUPPENAUSSTELLUNG"

 

Isolde Engeljehringer, Monika Breitenfellner, Helga Schwaiger, Marianna Blier, Polina Gazhur, Augustin Shütti, Ingrid Schütti, Marianne Neumüller, Cordula Engeljehringer und Emma Tsugunyan.

 



Die Galerie MERIKON, der Lions-Club – Wien Maria Theresia

und die Künstler: Isolde Engeljehringer, Monika Breitenfellner, Helga Schwaiger, Marianna Blier, Polina Gazhur, Augustin Shütti, Ingrid Schütti, Marianne Neumüller, Cordula Engeljehringer, Emma Tsugunyan

laden sie ganz herzlich zu einer Ausstellung unter dem Motto

„Von Attersee bis Zdrahal“

ein.

 

Ort:1010 Wallnerstraße 4, Palais Esterházy

Vernissage: 11. 02 2013 ab 19:00

 

Durch den Abend führt Sie:

Heilwig Pfanzelter


Einer der Programmpunkte ist eine Versteigerung der Galerie MERIKON gemeinsam mit dem Lions-Club - Wien Maria Theresia. Der erste Damen-Lions-Club Österreichs engagiert sich sozial und der Reinerlös der Versteigerung kommt dem Sonderpädagogischen Zentrum Kienmeyergasse zugute.

 

Versteigerung der Werke durch

Leopold Pfaffl, Dorotheum Wien

 

Versteigerung der gespendeten Kunstwerke von: 
Isolde Engeljehringer, Monika Breitenfellner, Helga Schwaiger, Marianna Blier, Polina Gazhur, Augustin Shütti, Ingrid Schütti, Marianne Neumüller, Cordula Engeljehringer, Emma Tsugunyan, Meri Ugrinovska, Dieter Sagan,
 Manfred Weber-Wien, Reinhard Schulz, Johann Rumpf, Jutta Wenth, Ernst Zdrahal, Julia De Robertis, Ludwig Drahosch, Prof. Ulrich Gansert, Gerti Hopf und Alfred Postmann 

 

Eintritt frei, Spenden sind gerne gesehen.

Über Ihr Kommen freut sich

die Galerie MERIKON und der Lions-Club – Wien Maria Theresia

Reinerlös der Versteigerung kommt dem
Sonderpädagogischen Zentrum Kienmeyergasse zugute.

 

Die Ausstellung ist für Sie bis 26. 02. 2013 zu den Öffnungszeiten der Galerie

 Mo – So: 12-15 und 17–20 Uhr

für Sie zugänglich. 

 


2. bis 9.02.2013

Ausstellung " VISIONS OF BEAUTY"

von 

Julia De Robertis

 

Eröffnung am 2. Februar 2013 um 19 Uhr

Julia De Robertis wurde in Shevchenko, Russland geboren. Ihre Leidenschaft für die Malerei begann in einem frühen Alter, beginnend mit Aquarell und Zeichnung. Im Jahr 2005 zog sie nach Moskau, wo sie studierte Kunst in privaten Kunstunterricht.
Julia arbeitet vor allem in Öl und Acryl auf Leinwand, Inspiration findet an Orten, Natur und Menschen. Sie malt Stilleben, Landschaften und Tiere, aber Blumen und Figuren sind ihre wichtigste Inspiration.


10.01.2013

Ausstellung "DIE UNSCHULDIGEN DIALOGE"

Biljana Jovanovska

 

Dekonstruierten Landschaften und Grafiken

Eröffnung am Donnerstag, 10. Jänner 2013 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer bis 15. Jänner
Zur Eröffnung spricht Prof. Dr. Gjorgji Filipov, Botschafter der Republik Mazedonien in Österreich





29.11.2012 um 19 Uhr

 

AUSSTELLUNG

la parenthèse graphique

Bilder Zeichnungen Acryl Tusche

 

von

 

Jean-Gabriel LALOY

 

Die Ausstellung ist vom 29. November bis 16. Dezember 2012 zu sehen.

 

Vernissage am Donnerstag, 29.11.2012 um 19 Uhr.

Einführung Dr. Jürgen Weil

Doktor der Physik, Univ. -Lektor für Orientalistik, Schriftsteller

 

Samstag und Sonntag 11h - 19h30

Montag bis Freitag 15h - 19h30

 

                          http://laloy.jg.pagesperso-orange.fr

 


26.11.2012 um 19 Uhr

 

PHOTOAUSSTELLUNG

"POTPOURRI"

Gerhard ABA, Sabine LEDERER, Karin SKA, Gerry Jindra

 

Einleitende Worte durch Hofr. Dr. Franz Palank (Johannes Kepler Universität Linz)

 

Die Ausstellung ist bis 28.11.2012 zu besichtigen.

 


18.11.2012 um 18 Uhr

Vernissage " DAS EWIG WEIBLICHE" - Herbert GERERSTORFER

 

Vernissage am Sonntag, 18.11.2012 ab 18 Uhr
Die Ausstellung ist bis Freitag, 23.11 zu besichtigen.

 

 

Herbert Gererstorfer
Geboren 1956 in Wien. Ausbildung als Lithograph.
Später als Graphiker in Werbeagenturen und selbstständig
tätig.
1982 entstanden die ersten freien Arbeiten: großformatige
Linolschnitte und Luftpinsel-Mischtechniken. Licht und
Schatten, auf das für den Künstler ”Wesen”tliche reduziert –
die Frau pointiert und signalisiert: Gesicht, Haar, Lippen,
Finger, Figur. Es folgten einige Austellungen in Wien.
Seinem Hauptthema ”Sinnliche Frauendarstellungen” ist er bis heute treu geblieben. Gererstorfer zerlegt und analysiert sein Thema wie ein Chirurg, veristisch wie das Auge einer Kamera verfremdet er durch die Bloßlegung des Details, durch die Konstruktion der Pose. Behutsam und liebevoll zelebriert – in Öl, Acryl, Mischtechnik, Pastellkreide und feiner Buntstiftschummerung.
In unserer Ausstellung in der Galerie Merikon Art Room im Palais Esterházy zeigt der Künstler sowohl klassische Arbeiten in Öl und Acryl auf Leinwand, handkolorierte Monotypien als auch Fotoarbeiten und digital basierende Artworks, wo im wahrsten Sinn des Wortes ”Mischtechnik”– Foto, Zeichnung und Malerei – zusammenfließen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! 



15.11.2012 um 19 Uhr

Ausstellung *DER WEG* - Ketsela Wubneh-Mogessie

 

Ketsela Wubneh-Mogessie, wurde in Addis Abeba / Äthiopien geboren. Sie studierte Haus- und Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten in Addis Abeba, Innsbruck und Graz.
Seit 1990 setzt sie sich als Malerin künstlerisch mit ihrer Kultur auseinander. Das erfolgt auch in Form von Kunstprojekten und Workshops, an denen sie regelmäßig teilnimmt.

In intensiven Farben versucht sie vor allem Natur und Landschaften zu beschreiben. Sie experimentiert dabei mit verschiedenen Techniken und Materialien. Wie auch die Vielfalt der Natur, liegt ihr Interesse an der Vielfalt der malerischen Ausdrucksmöglichkeiten. So malt sie mit Aquarellfarben ebenso wie mit Acryl- und Ölfarben und beschäftigt sich ebenso mit der Ikonenmalerei.

Neben der Malerei entstand ihr Buch “Ostafrikanisch Kochen. Gerichte und ihre Geschichte“, welchem vom Verlag “Die Werkstatt” veröffentlicht wurde.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! 

 

________________________________________________________________________

 

8.11.2012 um 19 Uhr

*SKULPTUREN*- Rainer KERBLER

 

 

Ausstellungsdauer bis 13.11.2012

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! 

 

http://kerbler.biz/

 



29.10.2012

Ausstellung *ENTRE DOS AGUAS* - Teresa GARCIA-GILL

 

Eröffnung am Montag, 29.10.2012 um 19 Uhr

Ausstellungsdauer bis 8.11.2012

 

Teresa García-Gill

Teresa García-Gill wurde in den 1950er Jahren in Madrid, Spanien, geboren. Ihr Vater, ein andalusischer Dichter, und ihre Mutter, eine kolumbianische Übersetzerin, lernten sich im Nachkriegseuropa kennen. Sie ließen sich in der Schweiz nieder, wo Teresa in einer kunstsinnigen und internationalen Umwelt aufwuchs.

All dies trug bei ihre Augen zu öffnen, zu ihrer Sensibilität für Vielfältiges, - von friedlichen und grünen Landschaften des Nordens zu den balsamischen und nostalgischen Orten des Südens, durch die dürren Ebenen Kastiliens. Farben und Menschen, Licht und Materie, Texturen und Düfte.

Bereits früh wurde sie in Genf von Frau M. Audiard in der Methodik der Malerei unterwiesen. Während ihrer Studienzeit nahm sie akademischen Unterricht in Zeichnen und Malen. Ihr besonderes Interesse galt den klassischen spanischen Meistern der Malerei wie Goya und Velazquez, aber auch modernen Künstlern wie Valdes, Gordillo und Navarro Baldweg. Ihre frühen Arbeiten stehen unter dem Einfluss der „Equipo Cronica“  Bewegung.

 Nach Abschluss ihres Architekturstudiums an den Universitäten Madrid und Barcelona, lebte und arbeitete sie acht Jahre in Marokko, ein Land in das sie sich verliebte. Sie lehrte Architektur an der Universität Rabat und machte sich dabei mit der traditionellen marokkanischen Bautechnik vertraut, die sowohl ihre Architekturprojekte als auch ihre Malkunst beeinflusste. Ihre Bilder und Zeichnungen, die in dieser Periode entstanden, sind figurativ – Kasbas, traditionelle „medinas“ sowie Landschaften, skizziert während ihrer Reisen von den Ufern des Mittelmeers bis zu der Wüste und geprägt von einer Natur voller Kontraste, einer reichen Kultur und einer farbenfreudigen  Atmosphäre.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


 



18.10.2012 um 19 Uhr

Vernissage REINHARD SCHULZ

*** COLORED VISIONS ***

 

Acryl, Aquarell, Digital Art

Galerie Merikon Art Room, Wallnerstrasse 4
Palais Esterhazy 2. Hof, 1010 Wien
Ausstellung 18. Okt. - 23. Okt. 2012

 
www.merikon.at
www.schulz-kunst.at

 


11.10.2012 um 19 Uhr

 

Ausstellung ***BUBBLES*** - Erik ANDERS

 

am Donnerstag, 11.10.2012 um 19 Uhr


Die künstlerischen Anfänge von Erik Anders sind in den frühen 1980er Jahren zu finden. Als Autodidakt begann er sich vorerst mit klassischen künstlerischen Disziplinen, wie Natur- und Körperstudien, auseinanderzusetzen, die er in Aktstunden bei Fritz Martinz vertiefte. Im Künstlerehepaar Isabell von Bayern und Alfred Hoyos fand er die Förderer, die den jungen Künstler ermutigten, sein Talent weiter zu entwickeln. Anfang 1990 erfolgte die Auseinandersetzung mit abstrakten Tendenzen, wie dem Informel, der geometrischen Abstrakten und der japanischen Formensprache, die er sehr reduziert einsetzte. Um 1995 fand er schließlich in der Malerei mit Acryl auf großformatigen Leinwänden das Medium, das seinem „Kunstwollen“ perfekt entsprach.
Um diese Zeit entwickelte Erik Anders mit Gitterstrukturen seine eigene Formensprache. In einem additiven Verfahren werden Bildstrukturen vielschichtig miteinander verwoben. Die Transparenz der einzelnen Schichten ermöglicht eine Rekursion auf die eigene Entstehung und damit die Visualisierung des Arbeitsprozesses per se. Vielschichtigkeit als künstlerische Methode erweitert jedoch auch die Bildfläche um die räumliche Dimension. Figuren und Objekte entwickeln sich aus der Tiefe heraus und brechen die Zweidimensionalität auf. Wie in Vexierbildern versetzt die komplexe Gitterstruktur die Oberfläche in Bewegung. Die unterschiedlichen Farbschichten, die feinmaschig übereinander gelagert sind, verleihen den dargestellten Objekten einen intensiven, beinahe irisierenden Farbcharakter und einen hohen Grad an Körperlichkeit. Der menschliche Körper, oft verwoben in erotische Szenen, ist neben Landschaften und Portraits auch das bevorzugte Thema in den Arbeiten von Erik Anders.

Öffnungszeiten: Mo - So 12:00 - 20:00

Ausstellungsdauer: bis 16.10.2012



2.10.2012 um 19 Uhr

VERNISSAGE "NARBEN"

- Anneke Hodel-Onstein (Bild) & Andrea Pierus (Skulptur)

 

Eröffnung: Univ. Prof. Dr. Helger Hauck (Medizinische Physik und Umwelthygiene)

 

Ausstellungsdauer: bis 8.10.2012

 



25.09.2012 um 19 Uhr

*** ENERGIEWELTEN ***

- Dieter SAGAN und Meri UGRINOVSKA

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! 

 



18.09.2012 um 19 Uhr

"EINFACH FARBE...ODER WENN EIN MOMENT VOM HIMMEL FÄLLT" - Angelika Ehrhardt- Marschall

 

Atelier für zeitgenössische Kunst
http://www.artoffer.com/angelikaehrhardtmarschalll 

arbeite seit 1994 als bildende Künstlerin/ freie Malerei
Gründungsmitglied der Bonner Künstlergrupp- SEVEN-
Mitglied: Junge Kunst e.v. Bad Honnef
Ausstellungen im In-Ausland
Malworkshops: n. Michele Cassou
Mal/Kunstreisen
Ateliers: in Remagen/bei Bonn und in München

Als Gastkünstler Hannibal Means - Sänger und Maler aus Wien

Die Ausstellung eröffnet Rene Rumpold - Schauspieler und Sänger aus Wien

Ausstellungsdauer bis 23.09.2012.

 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



06.09.2012 - 13.09.2012

Ausstellung *** AKTFOTOGRAFIE *** - Michael Strehblow

 

Eröffnung: Do., 6.09.2012 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 13.09.2012

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

http://www.michael-strehblow.com/

 




23.08.2012 um 19 Uhr

Ausstellung "EINFACHE EMPFINDUNGEN" - Polina Gazhur

 

Dauer bis 31.08.2012


http://polina-gazhur.com/


WIr freuen uns auf Ihren Besuch! 

 

_


10.08.2012 um 19 Uhr

AUSSTELLUNG " Summer Rain"- Marianna Blier und Meri Ugrinovska

 

Dauer bis 23.08.2012 

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! 

 

 



2.08.2012 um 19 Uhr

Vernissage "METAMORPHOSIS" - Victoria Denaro

 

VICTORIA DENARO (Buenos Aires, Argentinien) 


http://www.victoriadenaro.com/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 


15.07.2012 um 19 Uhr

Vernissage *** THOMAS WILLMANN ***


"In meiner Malerei geht es nicht um ein übergeordnetes Programm oder die eine Botschaft, die ich obsessiv in die Welt hinaustragen möchte. Auch beabsichtige ich nicht, mit meinen Werken moralische Weisheiten und Lösungen zu transportieren. Und schon gar nicht geht es mir um die Beschränkung auf einen einzigen Malstil! 

Vielmehr begreife ich die Malerei als Möglichkeit, mit malerischen Mitteln unterschiedliche Themen zu bearbeiten. Als Maler beschäftige ich mich mit den Themen, die in mir einen Impuls auslösen. Dabei kann es sich sowohl um "leichte" Themen (z. B. Fußball Fußball) als auch um "schwere", inhaltsreiche Themen (z. B. Gesellschaft) handeln. Bei der Serie Gesellschaft und der Reihe ohne Titel möchte ich den Betrachter dazu bringen, die Geschichte zu der jeweiligen Bildszenerie in dessen Phantasie entstehen zu lassen. Diese Werke handeln quasi von den Geschichten, die der Betrachter selbst hineininterpretiert. Wobei die Bildmotive beim Publikum immer subjektive Assoziationen auslösen. Meines Erachtens erfordert jedes Thema eine spezifische Verarbeitung, was (bei mir) zwangsläufig zu einer stilistischen Vielfalt führt.


12.07.2012 um 19 Uhr
VERNISSAGE
*** AURUM *** - Ulrich Gottlieb 

Ulrich Gottlieb (Wien / Bangkok)
Physical Theatre, Visual Art, Autor.

12. – 14. Juli 2012
Vernissage 12. Juli 19.00 Uhr
Galerie Merikon Art Room
Palais Esterházy
Wallnerstraße 4, 2. Hof, 1010 Wien


Weinverkostung mit Hubert Sandhofer, Breitenbrunn am Neusiedlersee

Besichtung der Ausstellung am 13. und 14. Juli nach Absprache möglich.

Ulrich Gottlieb, geb. 1964 in Deutschland, lebt und arbeitet in Wien und Bangkok. Er bewegt sich im interkulturellen Austausch, Schwerpunkt Physical Theatre zwischen Europa und Asien. Geheimnis, Entdeckung, Überraschung und Vielfalt, das Ungewöhnliche im Gewöhnlichen finden, Spielräume schaffen, bilden den Fokus in seiner Theaterarbeit. Dies fliesst auch in den Prozess seiner abstrakten Arbeiten in Acryl/ Mixed Media, sowie Video Art Work, hinein. Ausgehend vom leeren Raum/der leeren Fläche, entsteht über die Improvisation, mit der Farbe und anderen Elementen die wie Objekte auf der Bühne, mit hineinwachsen eine eigene bewegende Bildsprache. Die Parallelen zwischen Physical Theatre und Visual Art zu untersuchen erzeugt für ihn ein interessantes Spannungsfeld. Ein Work in Progress steht dabei im Vordergrund.


3.07.2012 um 19 Uhr

Vernissage " DER DURCHBLICK" - Jutta Wenth

 

Jutta Wenth ist 1966 in Hainburg/Donau geboren.
Ihr Atelier befindet sich in Niederösterreich, wo einmal jährlich ein "Tag des offenen Ateliers" im Rahmen der "Kulturvernetzung NÖ" stattfindet.
Der Schwerpunkt ihrer Arbeiten liegt bei Gemälden in Form von Öl auf Leinwand im naturalistischen Stil. Im Mittelpunkt ihres Schaffens steht „Der Mensch“, daher ist das Portrait, neben Akte und Tiere vorrangig. Die Ölfarben werden von der Künstlerin durch das Mischen der Farbpigmente mit Leinöl selbst hergestellt. Die Bilder in Öl und Aquarell-Kohle zeigen intensive Farbkompositionen, welche eine unerlässliche Wichtigkeit darstellen. Jahre später trat die Abstraktion in den Vordergrund und die Vorstellung der Künstlerin war es, dem Bild mehr „Freiheit“ zu verleihen. Die surrealistische Darstellung birgt eine ganz ungewöhnlich starke Symbolträchtigkeit.

Die Werke von Jutta Wenth sind zurzeit in zwei Ausstellungen in Wien zu sehen:
im Bezirksgericht Innere Stadt Wien, 1030 Wien und im Künstlercafe "Gschamster Diener", 1060 Wien.

Jutta Wenth hat ihre Arbeiten seit 1989 in insgesamt 52 Ausstellungen präsentiert: u.a.
- in Gruppen-Ausstellungen:
im Museumsquartier, 1070 Wien: Teilnahme am „RED BULL-Kreativwettbewerb" <"Geist und Körperkunst">; in der Kunst- und Designausstellung, 1060 Wien <"Dr. Strangelove">; in der Galerie Postmodestie, 1060 Wien <"Piet Mondrian>, in der Körnerhalle Schwechat, in der Flughafenhalle Wien und in der Ausstellungshalle Bruckmühl in München
- in Einzel-Ausstellungen:
im Studio Kasulke, 1060 Wien, <"La Tortura"> im Schloss Kittsee und in der Galerie „Mira Maku“, 1070 Wien und im Künstlercafe "gARTencafe, 1060 Wien <"Kunst und Kulinarik">.

Die Werke von Jutta Wenth sind im Katalog "Right here #3" (Kunst- und Designausstellung, Wien), im "Österreichisches Montanhandbuch 2006" (BMWFJ, Wien), im "Ersten Österreichischen Kunst-und Antiquitäten-Katalog" (Kunsthaus Zacke, Wien) und im "Res montanarum Heft", (Montanhistorischer Verein Österreich, Leoben) zu sehen.

Arbeiten im öffentlichen Raum werden z.B. in der Montanuniversität Leoben und im Landhaus Lisl Wagner Bacher, Mautern / Wachau (Koch des Jahres 2005 und 2009: Thomas Dorfer) präsentiert.

Jutta Wenth lebt und arbeitet in Wien und Niederösterreich.

 



VERNISSAGE 

*TRANSFORMATION* - Petra Reiter-Petrak

 

24.05.2012 um 19 Uhr

 

PETRAK- Petra Reiter

 
1964 in Wien geboren. Sie begann 1988 sich intensiv mit der Malerei zu beschäftigen und eignete sich Ihr Wissen mittels autodidaktes Studium an.
Gefühl und Fantasie, als auch Geschehnisse in der Realität liefern Ihr die Inspiration für Ihre harmonischen Farbkombinationen. Durch Geduld und  Ausdauer, wuchs Ihr Spektrum in die verschiedensten Stilrichtungen.
Ein Höhepunkt Ihres bischerigen Schaffens, ist die Serie PETRAK - TAROT, bestehend aus 80 Ölbildern.
Dieser Zyklus wurde als Kartenspiel gedruckt und seit 2010 von der Firma PIATNIK Wien, weltweit vertrieben.
MOTTO: " Wenn Farben und Gedanken eine Einheit bilden, so hat der Pinsel freien Lauf".

 

FINISSAGE am 31.05.2012 ab 19 Uhr

Ausstellungsdauer: bis 2.06.2012 


8.05.2012 um 19 Uhr

Vernissage - FRAUENPOWER IN DER CITY

Isolde Engeljehringer

 

Isolde Engeljehringer wurde 1957 in Graz (Steiermark, Österreich) geboren. Sie schloss ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Graz mit der Sponsion zur Magistra iuris und 1981 mit der Promotion zum Doktor der Rechte ab. Nach Abschluss des Gerichtsjahres in Graz arbeitet sie als Beamtin in Wien. 

Die Künstlerin entwickelte nach zahlreichen Kursbesuchen an Malschulen aus dem privaten und öffentlichen Bereich, einschließlich Kursen bei Doz. Peter Mairinger, Doz. Bogdan Baku, Doz. Isolde Folger, Doz. Lucia Riccelli, Doz. Gerhard Almbauer als auch bei Univ.-Prof. Mag. art. Josef Kaiser an der Universität für angewandte Kunst Wien, autodidaktisch ihren eigenen Stil. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt bei Gemälden meist in Form von Acryl auf Leinwand.

Zwei Hauptthemen kennzeichnen ihr Werk, der menschliche Körper, speziell der weibliche Körper und expressiv abstrakte Bilder. Ihr Bestreben ist es, die Schönheit der menschlichen, vorwiegend weiblichen Körper künstlerisch zur Geltung zu bringen. Die weiblichen Akte haben sich zur eigenständigen Serie der Cyberladies im Sinne von modern überhöhten selbstbewussten Frauendarstellungen entwickelt. 

Die Künstlerin bezieht ihre Inspirationen vom lebenden Modell und deren körperlichen Bewegungen, aus dem eigenen Kopf sowie in Interpretation anderer Motive, die sie alle in bewegten und farbintensiven Bildern umsetzt.

Die Künstlerin hat ihre Arbeiten seit 2007 in 40 Einzel- und Gruppenausstellungen in Österreich, z.B. im Wiener Rathaus, im Grand Casino Baden und in Wiener Galerien wie der Otto Wagner Galerie und der Time Galerie präsentiert, im Ausland in Italien und Spanien, 2011 Teilnahme an der Art Fair Shanghai (China) und an der Vienna Accessible Art Fair. Im Juni 2010 wurde sie in einer Einzelausstellung in der Gallery STEINER art & wine im noblen Ersten Wiener Bezirk vorgestellt, im März 2011 in einer Gruppenausstellung. Seit 2008 sind die Arbeiten der Künstlerin in drei Dauerausstellungen in Wien zu besichtigen. 

Sie ist bei einer Vielzahl von karitativen Veranstaltungen engagiert (Lions International, Afrika, Haiti, Asyl in Not, Japan) und wurde zur Präsidentin des ältesten Frauen-Lions Club Österreichs „Maria Theresia“ gewählt.

Isolde Engeljehringer lebt und arbeitet in Wien.


3.05.2012 um 19 Uhr

Vernissage - DORIS MARKA

 

Doris Marka was born and raised in Styria, Austria, and after completing a degree in economics began her career in business in Vienna. She has always had a passion for the creative arts which has included, painting, sculpture in clay and many other materials, craft-works, jewelry design and interior design. During this busy period of her life she also attended several art classes at the „Künstlerische Volkshochschule“ in Vienna.

The true inspiration and motivation behind Doris’s work has always been the places she has lived and the people she has met. During the past 10 years she has been fortunate to have travelled across Europe living for a number of years in Northern Ireland, spending most summers in sunny Italy and recently returning to her native Austria, living initially in splendid hillsides of Graz and more recently in Salzburg where she is taking art classes again with the talented teacher Veronika Erhart. Following this Doris will again enhance her creative skills in jewelry design by traveling to the prestigious le Arti Orafe in Florence.

Living in Northern Ireland has shown Doris the contradictions that exist in its landscape, culture and perceptions, this has greatly influenced her approach to art. On the one hand there are the physical scars of its violent and turbulent past but what triumphs over this scarred history is a country with landscapes of outstanding natural beauty surrounding by energizing seas which symbolize the spirit of a new generation looking forward to a more peaceful and prosperous future.
In addition to that she discovers the beauty of a country she begins to love, with the warm sun, numerous places of culture and art as well as happy people finding in each corner of Italy.

The diversity of the people she has met, from the hospitable Irish, the welcoming and sunny italian to her own kinfolk in Austria, have all left their indelible mark on Doris. She has been able to use these positive and happy experiences to develop her creative work which she feels epitomizes the feeling of optimism and wellbeing.

Präsentation Vino e Arte - Wein und Kunst mit Winzer Christian Krampl vom Weingut Oberguess. 

________________________________________________________________________________________________________________________________

24.04.2012 um 19 Uhr

Vernissage "Across the Universe" - DIETER SAGAN AND SONJA SAGAN

 

sonja.sagan@chello.at

sagan@chello.at

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

 

 



________________________________________________________________________________________________________________________________

15.03.2012 um 19 Uhr
 
*** Ausstellung Jagoda Lessel *** 
Werkzyklus 2011-12 „ETÜDE IN ROT“ 
Acryl auf Leinwand

Jagoda Lessel wurde 1949 in einem kleinen serbischen Dorf in der Nähe derStadt Prokplje geboren. Sie lebt und arbeitet in Wien. Seit 1992 folgt sieihrer künstlerischen Berufung. 
Sie besuchte die künstlerischen Volkshochschule und schult sichkontinuierlich in zahlreichen Sommerakademien und Kunstsymposien u.a. bei Anton Lehmden, Daniel Fischer, oder Avad Krayem. 
Jagoda Lessel ist Mitglied der Berufsvereinigung der bildenden KünstlerÖsterreichs, der Kunstinitiative Sievering, sowie der Artist-group el-kordy. IhreWerke wurden bereits in zahlreichen Einzel,-wie Gruppenausstellungen im In,-und Ausland gezeigt.

„Etüde in Rot“ nennt Jagoda Lessel intuitiv ihren neuesten abstraktenWerkzyklus. Etude, aus dem franz., bedeutet Studium, Entwurf, Studie. Immusikalischen Bereich dient die Etüde als Musikstück zum Üben derFingerfertigkeit.

In diesem Sinne läßt Jagoda Lessels Liebe zu den Farben, ihre Sehnsuchtnach Kreativität und ihre Freude am Experimentieren eine bildnerischeFarborchestrierung in 
Orange-Rot-Lachs-Rose bis zum dunklen Blau, Magenta-Mauve-Violettentstehen, 
mächtige, lebendige Farbgestalten, die sich aneinander undübereinanderdrängen, nur unscharf abgegrenzt von ihren Nachbarn undversehen mit geistig-zart graphischer Notation in roter Kreide. 
Die subtil-dimensionalen Farbwesen legen in ihrer spezifischenpsychologischen Farbwirkung die Stimmung fest, sie werden ganz aus derRegie der Farbe heraus entwickelt, welche die Künstlerin in denGestaltungsprozeß hineinzieht. 

(Dr. Waltraud Schwarzhappel, Kunsthist., Wien, März 2012)

________________________________________________________________________________________________________________________________

16.02.2012 um 19 Uhr

Vernissage - ERNEUERUNG - Victoria Denaro

 

*** ERNEUERUNG ***

VICTORIA DENARO (Buenos Aires, Argentinien) 


http://www.victoriadenaro.com/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



 

26.01.2012 um 19 Uhr -  MEISTERWERKE 2011

 

5 Künstler > 5 Meisterwerke


*****
GERHARD ABA, NIKOLAUS MOSER, CHRISTOPH ÜBERHUBER, TOM VENNING, MANFRED WEBER-WIEN
*****

Donnerstag, 26. Jänner - 19 Uhr, Eröffnung Elisabeth Michitsch

 


17.01 - 24.01.2012 um 19 Uhr

"IM REICH DER PHARAONEN" - Noura M. El- Kordy

 

 

Diese Ausstellung im Art Room Merikon mit Werken von Noura M. El-Kordy entführt in das Reich der Pharaonen:

Einblicke in die Lebensweisen, teilweise harmonisch gepaart mit Jungendstil und erstmals mit Blattgold verarbeitete Werke.

Ausstellungseröffnung durch den Ägyptischen Kulturrat in Wien Prof. Dr. Morsy Abu-Youssef.





________________________________________________________________________________________________________________________________

5.01.2012 um 19 Uhr 

"WOMAN IN THE CITY" - Irina BUSURINA, Peter LAKATOS und Orsolya BIRINYI 

 

Wir laden herzlich zu der großartigen Vernissage "Woman in the city"
am 5. Jänner 2012 um 19.00 Uhr in unsere Galerie.

Wir zeigen Malerei und Grafik von Irina BUSURINA, Skulpturen von Peter LAKATOS und Fotografien von Orsolya BIRINYI.

 

http://www.irinabusurina.com 

http://www.orsolya-photography.com